· 

3 jours d'aigle (internationales Bahnrennen)

 

1.Tag


Voller Freude und hoch motiviert bin ich am Donnerstag im Velodrome in Aigle angekommen. Die diversen Nationalmannschaften z.B. aus Italien und Frankreich waren bereits voll in den Vorbereitungen. Hinsichtlich der Bahnvelos sah man nur das Beste vom Besten oder sollte ich sagen das Schnellste vom Schnellen. Jede Mannschaft hatte ihren zugewiesenen Platz für die Vorbereitung auf die Rennen.
Auch wir Piccolos aus der Schweiz hatten einen angeschriebenen Platz. Nach dem üblichen Vorbereitungsprozedere starteten wir mit dem Punktefahren. Obschon ich im ersten Sprint noch punkten konnte, lief das Rennen nicht für mich. Eine 3er Gruppe machte sich davon und ich versuchte, die Gruppe noch zu erreichen. Leider schaffte ich es nicht mehr die Lücke zu zufahren, so dass ich zwischendrin hängte. Zurückfallenlassen wollte ich mich nicht und so wurden die letzten Runden ziemlech hart, ohne dass ich noch Punkte ergattern konnte, da mich das Feld kurz vor der letzten Sprintwertung dann doch noch eingeholt hatte. Resultat: 8. Rang
Das Madison fand dann 2 Stunden später statt. Zusammen mit meinem Partner Robin Donzé absolvierte ich mein erstes Madison-Rennen überhaupt. Das Rennen lief nicht schlecht, auch wenn wir am Ende „nur“ den 3. Rang belegten. Bei den Ablösungen haben wir noch Potential ansonsten können wir recht zufrieden sein. Ein Sturz der Deutschen sah gar nicht gut aus - zum Glück blieben sie aber mit Ausnahme von Schürfwunden unverletzt. Resultat: 3. Rang
Übernachtet haben wir in einem Hotel in Leysin. Ich war mit den Deutschen im Zimmer und es war spannend, was sie so über die Gegebenheiten in Deutschland erzählten. Die Anzahl Fahrer ist da mindestens mit Faktor 10 gegenüber der Schweiz zu rechnen. Und so müssen sie sich für nationale Strassenrennen erst einmal in den Bundesländern qualifizieren. Da haben wir es schon etwas einfacher. Eigentlich erstaunlich, dass die Schweiz dann trotzdem immer wieder konkurrenzfähige Fahrer herausbringt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0