· 

3 jours d'aigle (internationales Bahnrennen)

 

2.Tag


Den zweiten Tag starteten wir mit einem Elimination Race.
Eliminator ist nicht wirklich mein Lieblingsrennen, dementsprechend habe ich hier auch noch nicht wirklich gute Resultate realisiert. Das wollte ich hier nun ändern. Das Rennen lief so wie ich mir das vorgestellt hatte und ich überstand die ersten Eliminationen mühelos. Da ich nicht eingeklemmt werden wollte, absolvierte ich das gesamte Rennen in der Region der blauen Linie was natürlich Kraft kostet. Man macht da immer ein paar Höhenmeter und hat meistens keinen Windschatten. Beim letzten Sprint verpasste ich den richtigen Moment um den Spurt zu lancieren. Bei dieser Bahnlänge ist dies fatal, da nach der Kurve, in welcher man kaum überholen kann, nicht mehr viel Strecke bleibt. So war halt dann mein Hinterrad das Letzte und ich war raus. Resutat: 5. Rang.


Im anschliessenden Madison fuhren wir eigentlich recht ansprechend. Die Ablösungen waren doch schon recht verbessert gegenüber dem Vortag. Das blaue Team mit Matteo Constant und Jan Christen griff an und schaffte schnell eine Lücke. Das rote Team mit Janis Markwalder und Noah Obrist folgte ohne dass wir den Windschatten erreichten. So war es um uns geschehen. Etwas gefuchst hat es schon, dass wir am Schluss gar eine Runde gegenüber dem blauen Team verloren hatten aber die Teams aus Deutschland und Spanien halfen uns nicht stark bei der Nachführsrbeit. Resultat: 3. Rang.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0